Wichtig für Kund*innen der Tierheilpraxis:
Ab dem 28.01.2022 gilt für uns das neue Tierarzneimittelgesetz.

Demzufolge darf durch Tierheilpraktiker*innen und Tierbesitzer*innen keine Behandlung von Tieren mehr mit Arzneimitteln erfolgen, die lediglich eine Zulassung als Humanpräparate besitzen. Dies betrifft die Klassische Homöopathie (hier gibt es jedoch einige Alternativen für den Veterinärbereich), die Blutegeltherapie, die Therapie mit Reintoxinen / Schlangengiften sowie die Kolloid-Therapie.
Die Therapie mit Schüßler-Salzen und die Phytotherapie sind nicht betroffen (hier gibt es zugelassene Präparate für Tiere), ebensowenig die homöopathische Therapie mit Komplexmitteln (in Teilen)
sowie natürlich die Akupunktur.

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.
(Albert Schweitzer)


Seit dem Jahr 2005 betreibe ich eine (mobile) Tierheilpraxis mit der Ausrichtung auf Akupunktur nach TCM, Homöopathie, Phytotherapie und Bach-Blüten-Therapie. Im Laufe der Jahre sind weitere Therapieverfahren wie Blutegelbehandlung, Therapie mit Reintoxinen / Schlangengiften, Reiki / Energiearbeit, Verhaltensberatung, biomolekulare Therapie, Behandlung mit Kolloiden etc. hinzu gekommen. Eine Übersicht über meine Behandlungsmethoden erhalten Sie hier. Bitte Hinweis bzgl. des neuen Tierarzneimittelgesetzes beachten!!!
Schwerpunktmäßig behandle ich hierbei Pferde, Hunde und Katzen mit akuten und chronischen Erkrankungen, aber auch Nutztiere, Kaninchen und andere Kleintiere. Die Naturheilkunde bietet hier oftmals Möglichkeiten der schonenden und weitgehend nebenwirkungsarmen Therapie verschiedener Krankheitsbilder. Da zur genauen Diagnosestellung - v.a. bei Fragen der Tierhaltung oder bei Verhaltensauffälligkeiten - eine möglichst stressfreie Umgebung und die Beobachtung des Tieres in seinem gewohnten Umfeld sowie der Umgang mit den regulären Bezugspersonen sehr wichtig ist, biete ich Ihnen gerne Haus- und Stallbesuche an. Meine Behandlung erfolgt häufig zum Wohl des Tieres und im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes und eines nachhaltigen Therapieerfolges in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Tierärzten, Hufschmieden, Hufpflegern, Osteopathen, Physiotherapeuten, Tierheilpraktikerkollegen etc..


Warum Naturheilverfahren für Tiere?
Angebote der Tierheilpraxis
Beratung - Tiergesundheit, Tierernährung, artgerechte Tierhaltung, Tierschutz und -pflege -
Behandlung - Pferd, Katze, Hund, Nutztiere, Kleintiere -
Vorträge und Seminare  zu unterschiedlichen Themen im Tier-Naturheilkundebereich

Methoden und Therapieverfahren

Wissenswertes zu Terminen

Gebühren

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Tierheilpraxis

Interessante Links für TierbesitzerInnen